Freiheit, Gesundheit
Schutz & Bildung

NYF

Blog

Ein Überblick über bisherige und künftige Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen

In diesem Bericht vom 8. Juni 2015 werden die verschiedenen Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen der NYF dargestellt. Inzwischen sind mehr als 5 Wochen vergangen, seit das zerstörerische Erdbeben am 25. April 2015 Nepal getroffen hat. Seitdem gab es unzählige Nachbeben und zwei stärkere Beben mit der Stärke 6.7 bzw 7.3. Nach offiziellen Angaben zählte man bisher 8.692 Tote und 22.221 Verwundete. 800.000 Häuser und Wohnungen sind unbewohnbar geworden. Ungefähr 45.000 Klassenzimmer sind zerstört und können nicht mehr benutzt werden. Das bedeutet, dass der tägliche Unterricht von 1 Million schulpflichtiger Kinder nicht stattfinden kann.

Die NYF versucht mit verschiedenen Programmen die schlimmsten Auswirkungen zu lindern. Das geschieht beispielsweise durch Sofortmaßnahmen wie

  • medizinische Unterstützung,
  • Soforthilfe vor Ort wie Nahrung, Kleidung, Hygieneartikel, Zelte und Zeltplanen, Wasserfilter etc.,
  • Tageszentren für Kinder,
  • psychologische Unterstützung von Überlebenden und Angehörigen,
  • Ausbildung und Training von Lehrern, Mitarbeitern und Freiwilligen zu „Psychologischen Ersthelfern“ .

Es gibt aber auch mittel- und langfristige Programme wie

  • Aufbau von Zelten zum Schutz vor dem drohenden Monsun,
  • Übergangswohnheime für Waisenkinder,
  • Gemeinschaftsküchen,
  • Wiederaufbau von erdbebensicheren Wohnhäusern und Klassenräumen.

Hier können Sie mehr dazu lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 + 8 =